Chronik Freundeskreis Panzerbataillon 33

 cropped-AufklFoto-klein1.jpg

Der Freundeskreis PzBtl 33 wurde am 02. November 1989 durch den damaligen Kommandeur des Panzerbataillons 33 und Standortältesten, Oberstleutnant Friedel Eggelmeyer gegründet und als e.V. in das Vereinsregister beim Amtsgericht Neustadt eingetragen.

Vorsitzender wurde Oberstleutnant a.D. Carsten Meineke, Stellvertretender Vorsitzender Heinz Rothenburg, Geschäftsführer wurde Stabsfeldwebel Adam Schmelzer.

Vorträge, sicherheitspolitische Veranstaltungen, Truppenbesuche, Teilnahme an Gefechtsübungen und 1094bGefechtsschießen beim PzBtl 33 sowie Ein- und Mehrtagesfahrten kennzeichnen das aktive und lebendige Vereinsleben des Freundeskreises.

Die Unterstützung des Bataillons und seiner Soldaten ist eines der Ziele des Vereins. Im Rahmen der Mitgliederversammlung gab es am 30.10.1995 einen Führungswechsel im Vorstand:

Zum 1. Vorsitzenden wurde Oberst a.D. Gerhard Luft gewählt,

zum  2. Vorsitzenden Walter Meyerhoff,

Geschäftsführer wurde Stabsfeldwebel a.D. Günter Traupe. Seit Beginn der Auslandseinsätze 1998, sieht der Verein in der Unterstützung der Familien- und Soldatenbetreuung bei Einsätzen der Soldaten des Bataillons im Ausland, einen besonderen Schwerpunkt in seiner Arbeit.

1989

Die Gründung des Freundeskreises PzBtl 33 erfolgte am 02.Nov. 1989 als eingetragener Verein durch den damaligen Standortältesten und Kommandeur, Herrn Oberstleutnant Friedel Eggelmeyer.

Vorsitzender wurde Herr OTL Carsten Meineke.

Stellvertretender Vorsitzender wurde Herr Heinz Rothenburg.

Geschäftsführer wurde Stabsfeldwebel Adam Schmelzer.

1990

Am 14.03.1990 gab es aufgrund der aktuellen Situation einen Vortrag über Menschenrechtsverletzungen in der ehemaligen DDR.

1991

Am 04.04.1991 fand ein Vortrag zum Thema „ Neue Lage: Bundeswehr, was nun?“ Am 22.10.1991 hielt OLt (US) Biedekarken einen Vortrag zum Golfkrieg, an dem er als Führer eines Panzerzuges teilgenommen hatte.

Am 18.11.1991 unterrichtete der G3 Org im WBK III., OTL i.G. Günter Weblus im Rahmen eines Vortrags über den Aufbau des Heeres in den neuen Bundesländern. Anlässlich der Jahreshauptversammlung des Freundeskreises wurde Herr Stabsfeldwebel Herbert Kaiser zum Geschäftsführer gewählt.

1992

Am 23.03.1992 fand ein Vortrag von Major i.G. (UK) Melwin, G3 im Planungsstab der 1. Britischen Panzerdivision, über seine Erfahrungen im Golfkrieg statt.

Am 15.05.1992: Besuch des Freundeskreises auf dem Truppenübungsplatz Bergen mit Besuch des Panzermuseum Munster.

1993

Am 16.03.1993 : Vortrag aus der Industrie mit den Themen: „ Ein norddeutsches Unternehmen stellt sich vor“, „ Konzentration im Handel“, „Aufschwung Ost“ , Referent ist Herr Walter Meyerhoff.

Vom 11.-13. Juni 1993 führte der Freundeskreis eine Reise nach Jena, Weimar, und Gera mit Besuchen des Konzentrationslagers Buchenwald, Napoleon-Museum und Kyffhäuser durch.

Am 02.09.1993 Besuch und zu Gast beim Lufttransportgeschwader 62 in Wunstorf.

Besichtigung der Transall C-160 und der alten JU 52.

1994

Am 09.03.1994 Besuch des Jagdbombergeschwaders 38 „Friesland“ in Jever.

Vom 17.-19. Juni 1994 Reise nach Schwerin, Havelberg, Perleberg und Wittenberge. Bootsfahrt auf der Elbe.

Besuch des Grabes eines unbekannten Soldaten mit Kranzniederlegung und Besuch bei der Betreuerin des Grabes, Frau Pietsch. Besichtigung des Doms in Havelberg, Denkmal Th. Körners, Besichtigung der Mahn- und Gedenkstätte Wöbbelin.

Frau Pietsch erhielt später aufgrund des Vorschlages des Freundeskreises das Bundesverdienstkreuz für die aufopfernde und langjährige Pflege des Soldatengrabes.

1995

Am 15. + 16.03.1995 Besuch des 3. Schnellbootgeschwaders in Flensburg-Mürwik.

Das Geschwader trägt ebenfalls die Palme als Verbandabzeichen. Besichtigung des Wehrgeschichtlichen  Ausbildungszentrums der Marineschule Mürwik (Offizierschule der Marine) . Auslaufen zur Verabschiedung des Inspekteurs der Marine auf der Ostsee.

Vom 26.-28.05.1995 Reise in das Bundesland Thüringen mit Besuch von Bad Salzungen, Wartburg, Eisenach, Waffenmuseum Suhl, Langensalza (125. Jahresgedenken an die Schlacht bei Langensalza ).

Anlässlich der Mitgliederversammlung am 30.10.1995 gab es einen Führungswechsel des Freundeskreises PzBtl 33 e.V.

  1. Vorsitzender             Herr Oberst a.D. Gerhard Luft
  2. Vorsitzender             Herr Walter Meyerhoff
  3. Geschäftsführer       Herr Stabsfeldwebel a.D. Günter Traupe

1996

Der Freundeskreis stellt das Jahresprogramm 1996 zusammen:

  • 14.03.1996 Besuch der Panzertruppenschule Munster. Thematischer Schwerpunkt

Ist das moderne Ausbildungsmittel „SIRA“

  • 07.-09.06.1996 Studienreise nach Potsdam und Berlin. Diese Reise wurde von den Mitgliedern sehr gut angenommen. Ca. 45 Teilnehmer erlebten ein ereignisreiches Wochenende.
  • 12.09.1996 Besuch beim Panzerbataillon 33. Einweisung in den Panzer Leopard 2A5 und in die Funktionen moderner Ausbildungssimulatoren.

Den Mitgliedern des Freundeskreises PzBtl 33 wird die Möglichkeit gegeben, an Ausbildungs-/ Übungsvorhaben des Panzerbataillons teilzunehmen.

Ferner ist der Freundeskreis bei Feierlichen Gelöbnissen durch einen Teil seiner Mitglieder vertreten, die vom Bundeswehrstandort Luttmersen / Wilhelmstein-Kaserne am

  • 15.August 1996 in Hagen und am
  • 28.November 1996 in Empede

durchgeführt wurden.

Darüber hinaus gewährt der Freundeskreis dem Panzerbataillon 33 materielle Unterstützungen, um seine Verbundenheit und das enge Zusammenwirken mit dem Panzerbataillon 33 zu bekunden. Entsprechende Anschaffungen waren ein Farbdrucker sowie eine Lautsprecheranlage.

Der Freundeskreis PzBtl 33 e.V. wird, wie in jedem Jahre, die Verbandzeitschrift „Die Palme“ (No. 7) herausgeben. Die verschiedenen Beiträge werden u.a. von den Offizieren des PzBtl 33 erstellt.

1997

Die im Jahr 1997 geplanten Vorhaben des Freundeskreises PzBtl 33 sind:

  • Im Mai Fahrt nach Celle unter dem Motto: „Eine Garnison in Vergangenheit“,

Gegenwart und Zukunft“. Anschließend Besuch des Heeresfliegerregiments 16

  • Das Feierliche Gelöbnis auf dem Wilhelmstein / Steinhude war ein Ereignis besonderer Art., an dem viele unserer Mitglieder teilnahmen.
  • Die geplante Fahrt des Freundeskreises nach Bad Sooden-Allendorf konnte nicht durchgeführt werden, da die gemeldete Teilnehmerzahl zu gering war.
  • Erstellung der „Palme 8“
  • Besuchertag beim Panzerbataillon 33 in der Wilhelmstein-Kaserne mit anschl. Grillabend an der Tontaubenhütte auf dem Übungsplatz.

Nachfolger in der der Geschäftsführung des Freundeskreises wird Herr Stabsfeldwebel Helmut Lachmann, für den ausscheidenden Stabsfeldwebel a.D. Günter Traupe.

Nach zweijähriger Amtszeit ist ein Wechsel des Kommandeurs PzBtl 33 zwischen Herrn Oberstleutnant Carsten Jacobsen auf Oberstleutnant Dietrich Stock vollzogen worden. Der Vorstand des Freundeskreises veranstaltet unter den Mitgliedern eine Fragebogenaktion mit dem Ziel, die Grundsätze für die Durchführung von Veranstaltungen effizienter zu gestalten. 50 Fragebogen wurden ausgewertet.

Die Mitgliederversammlung ergibt eine konstante Mitgliederzahl von 230.

Durch die Versetzung von Stabsfeldwebel Helmut Lachmann wird Herr Stabsfeldwebel a.D. Günter Traupe wieder zum Geschäftsführer gewählt.

Die Gruppe der ehemaligen Afrikaner tritt dem Freundeskreis PzBtl 33 bei. Ihr Vorsitzender und Sprecher ist unser Beiratsmitglied Herr Oberstarzt a.D. Dr. Gurn.

1998

Schwerpunkte des Jahres 1998 sind:

  • Beibehaltung des Unterstützungsangebotes an die UHG, für die Freizeitgestaltung 2      Rennräder zur Verfügung zu stellen.
  • Ausstattung des neu eingerichteten Freizeitzentrums.
  • Feierliches Gelöbnis zum 40 jährigen Bestehen des Panzerbataillons 33
  • „Palme 9“ wird als Festschrift gestaltet und herausgegeben.
  • Familienbetreuung in Einzel-/ und Ausnahmefällen durch den Freundeskreis bei evtl. Einsätzen des Panzerbataillons in Bosnien ect.
  • Am 20.03.1998 Tagesfahrt nach Liebenau in das alte Munitionsdepot mit 44 Teilnehmern.
  • Im April 98 freut sich der Vorstand über das 250ste Mitglied des Freundeskreises PzBtl  33.
  • 07.05.1998 gratuliert der Vorstand der UHG zum 10jährigen Jubiläum.
  • 20.06.1998 gratuliert der Vorstand der Schießgruppe des PzBtl 33 zum 25jährigen Jubiläum.
  • 04.07.1998 Tagesfahrt zum TrÜbPl Bergen mit 59 Teilnehmern; Besichtigung und Führung durch Herrn Oberst Rößler.
  • 18/19.09.1998 Geburtstag: 40 Jahre Panzerbataillon 33 mit Bataillonsappell in Neustadt und Geburtstagsfeier in der Wilhelmstein-Kaserne mit einem Biwakabend.
  • 01.12.1998 Gefechtsschießen anlässlich des 40jährigem Jubiläum des PzBtl 33 auf dem TrÜbPl Bergen mit großer Beteiligung des Freundeskreises.

1999

Schwerpunkte und Vorhaben im Jahr 1999 sind:

  • 09.02.1999 Vortrag „Vietnam 20 Jahre nach dem 30jährigen Krieg“, durchgeführt von unserem Beiratsmitglied Herrn Oberstarzt a.D. Dr. Gurn.
  • 07.05.1999 Standortbiwak inn der Wilhelmstein-Kaserne.
  • 27.05.1999 Jubiläumsveranstaltung des Freundeskreise PzBtl 33 „ 10 Jahre Freundeskreis“. Die Feier wird vom Panzerbataillon 33 durchgeführt.
  • 11.-13.06.1999 Wochenendfahrt nach Leipzig.
  • 22.07.1999 Feierliches Gelöbnis in Ibsingen.
  • September 1999 Tagesfahrt nach Bückeburg zum Besuch der Heeresflieger – Waffenschule und Besuch des Museums ect.
  • 17.10.1999 Ansprache Oberst i.G. Carsten Jacobsen in der Gedenkstunde anlässlich des Bundestreffens 1999 des Verbandes Deutsches Afrikakorps auf dem Friedhof ULM-HERRLINGEN.
  • Unterstützung des Freundeskreises bei evtl. Einsätzen des Panzerbataillons in Mazedonien/Kosovo/Bosnien. Abkommandierte Offizier und Soldaten sollen mit einer Goodwill-Aktion unterstützt werden.

Die Gruppe „Ehemaliger des PzArtBtl 35 tritt mit 33 Mitgliedern dem Freundeskreis PzBtl 33 bei.

Der Freundeskreis PzBtl 33 wächst durch weiteren Mitgliederzuwachs im Jahre 1999 voraussichtlich auf ca. 300 Mitglieder. Eine erfreuliche Entwicklung, die uns alle sehr erfreut und die Arbeit des Vorstandes weiter bestärkt und beflügelt.

27.05.1999 – Jubiläumsveranstaltung des Freundeskreises PzBtl 33 „10 Jahre Freundeskreis“.

Diese wurde in der Wilhelmstein-Kaserne im Beisein des Herrn Bürgermeister Heidemann, des Gründers des Freundeskreises Friedel Eggelmeyer, Oberstleutnant Stock und ca. 140 Gästen feierlich begangen.

Oberstleutnant a.D. Oberwöhrmann wurde die Ehrenmitgliedschaft verliehen. Der Freundeskreis überreichte dem Vorstand der Unteroffizierheimgesellschaft einen Scheck über DM 3000,00 zur Ausgestaltung des Unteroffizierheimes.

11. bis 13.06.1999 – Wochenendfahrt nach Leipzig.

Mit Zwei Bussen und 70 Personen reiste die Gruppe zunächst nach Delitzsch, in die Heeresunteroffizierschule IV, um Quartier zu beziehen und einen Vortrag von Hauptmann Middel über die Ausbildung und den neuesten Stand der HUS IV zu hören. In Leipzig wurden

u.a. das Stasi-Museum, das Völkerschlachtdenkmal, der neu im Bau befindliche Flughafen Halle-Leipzig und in der Nähe von Wurzen ein Stasi-Bunker besichtigt.

Der Freundeskreis unterstützt im Rahmen seiner Möglichkeiten die Soldaten und Offiziere, die in Bosnien und im Kosovo ihren Dienst verrichten u.a. durch Geburtstagspäckchen.

Die Erstellung der „Palme 10“ ist in diesen Wochen in Vorbereitung und wird pünktlich im IV Quartal zur Auslieferung kommen.

2000

23.06.-25.06.2000 Informationsfahrt des Freundeskreises Panzerbataillon 33 nach DRESDEN

Mit 83 Teilnehmern und Marschverpflegung an Bord ging es über die BAB 7, BAB 2 und BAB 14 um 09.15 Uhr los in Richtung DRESDEN.

Im Programmablauf waren ein umfassendes Briefing in der neuen Offizierschule, Stadtrundfahrt und ein Ausflug zur Festung Königsstein vorgesehen.

Semperoper, Frauenkirche, und Blaues Wunder wurden dabei  nicht ausgelassen

Am 21.09.2000 besucht der Freundeskreis mit 54 Mitgliedern die Führungsakademie der Bundeswehr in Hamburg. Während eines Lagevortrages zur FüAkBw wurden die Teilnehmer über den Auftrag der Führungsakademie informiert.

Zum Volktrauertag besuchen die Ehepaare Kaiser und Meineke das Soldatengrab in Perleberg.. Im Namen des Freundeskreises legen sie, wie seit vielen Jahren eine Grabschale am Grab der gefallenen nieder..

Zusätzlich wurden zwei kleine Messingschilder mit den Namen der gefallenen Soldatenamen am Birkenkreuz angebracht

2001

15.06 – 17.06.2001 besucht der Freundeskreis die Hauptstadt Berlin mit Abstecher zur Bundesgartenschau in Potsdam.

97 Teilnehmer wurden am 15.06.2001 pünktlich vom Kommandeur, Herrn Oberstleutnant Martin Hein Verabschiedet. In Berlin angekommen erfolgte eine zweistündige Stadtrundfahrt.

Am Samstag stand das Reichstagsgebäude auf dem Programm der Teilnehmer. Durch einen Mitarbeiter für Öffentlichkeitsarbeit erhielten wir während der Führung durch den Bundestag ausführlichen Informationen.

Anschließend erfolgte eine dreistündige Spreefahrt mit der MS Spreekrone.

Sonntag, nach dem Kofferpacken ging es nach Potsdam zur Bundesgartenschau.

02.02.- 04.02.2001

Freundeskreis PzBtl 33 besucht das Bataillon auf dem Truppenübungsplatz Oberlausitz

Begrüßung durch den Kommandeur, Herrn Oberstleutnant Martin Hein. Ein umfangreiches Tagesprogramm folgt im Anschluss.

Mai 2001 bis Dezember 2001

Der Freundeskreis Panzerbataillon 33 unterstützt während des 3. Einsatzkontingent KFOR das Bataillon bei der Familienbetreuung. Zusätzlich erhielt jeder Soldat der während des Einsatzes Geburtstag hatte, ein Glückwunschschreiben und ein Buchgeschenk.

2002

Am 02.06.2002 verstarb unser Ehrenmitglied, Herr Oberstleutnant a.D. Erich Oberwöhrmann.

2003

01.02.2003: Der Freundeskreis besucht das Bataillon im Gefechtsübungszentrum bei Magdeburg. 76 Teilnehmer werden Bataillonskommandeur. Herrn OTL H. Renk begrüßt.

Mit dabei waren auch Eltern und Angehörige von zurzeit Wehrpflichtigen und Längerdienenden.

12.06.2003

Ostseefahrt des Freundeskreises nach Rostock, Warnemünde und die Insel Usedom.

2004

17.bis 20. Juni 2004: Informationsfahrt nach Polen.

98 Mitglieder fahren mit dem Freundeskreis über Stettin, Stolp nach Danzig.

Stadtführung und weiterfahrt zur Marienburg runden die Informationsfahrt ab.

07.09. – 09.09.2004

Der Freundeskreis besucht das Bataillon auf dem TrÜbPl Wildflecken.

29 Teilnehmer konnten sich vor Ort über die Einsatzausbildung der Soldaten informieren.

2005

Teilnahme an der Jubiläumsfeier 40 Jahre Standort Neustadt

Im Grußwort der Palme 16 bekräftigt der erste Vorsitzende, Herr Oberst a.D. Luft:

Das Jubiläum ist für den Freundeskreis aber auch Ansporn für seine Arbeit:

–         Weitere Unterstützung des Panzerbataillons und der gemeinsamen

Betreuungseinrichtungen der Wilhelmstein-Kaserne. Schwerpunkt dabei ist unverändert die Betreuung der Soldaten im Auslandseinsatz und ihrer Angehörigen.

–         Fortsetzung der sicherheitspolitischen Abendveranstaltungen und der Informationsfahrten im NATO-und EU-Bereich sowie

–         Pflege und Förderung der Verbundenheit der Soldaten mit dem Neustädter-Land.

22.09.- 23.09.2005  

Informationsfahrt nach Wilhelmshaven.

72 Teilnehmer besuchen das Log-Zentrum der Bundeswehr.

Besuch des Eurokorps in Straßburg: Ein Instrument europäischer und atlantischer Sicherheitspolitik.

Während der Mitgliederversammlung im November 2005 wurde das Beirats-Mitglied, Herr Oberstabsfeldwebel a.D. Klaus Schmidt zum 2. Vorsitzenden gewählt. Der bisherige zweite Vorsitzende, Herr Walter Meyerhoff wurde in den Beirat gewählt.

2006

27.09.-29.09.2006:

Der Freundeskreis besucht die Garnisonsstadt Koblenz

Auf dem Programmablauf standen folgende Stationen:

–         Wehrtechnische Studiensammlung

–         Weinprobe im Weingut Schwaab

–         Stadtführung Koblenz

–         Festung Ehrenbreitstein

2007

05.05.-07.05.2007 Informationsfahrt nach Holland.

70 Teilnehmer fahren mit zum Keukenhof, Amsterdam und zum Ausbildungs- und Trainingszentrum Manoevre (OTC MAN) nach Aersfoort.

14.02.2007

Betreuungsveranstaltung des Freundeskreises im Soldatenheim „Haus an der Jürse“

Unser Freundeskreis überrascht mit „Theater vom Feinsten“

Während der Mitgliederversammlung im November 2007 tritt der bisherige Geschäftsführer, Herr Günther Traupe zurück. Als Nachfolger wird Herr Oberstabsfeldwebel a.D. Werner Hesse von den Mitgliedern gewählt.

2008

Am 12.02.2008 findet ein Informationsabend in der OHG statt.

Thema: Internationale Sicherheitspolitik und deutsche Streitkräfte.

14.06.2008

Teilnahme an der Lehrübung Heer im Einsatz 2008

80 Mitglieder fahren nach Munster/Bergen um das Bataillon beim Schießen verbundener Waffen zu sehen.

05.07.2008

50 Jahre PzBtl 33.

5000 Besucher kommen nach Luttmersen in die Wilhelmstein-Kaserne und informieren sich über die Lage des Bataillons.

Während des Tages kann sich der Freundeskreis, der mit einem Stand vertreten war, über 20 neue Mitglieder freuen.

28.08.08 – 31.08.2008

Sicherheitspolitische Informationsfahrt nach Idar-Oberstein.

Die 45 Teilnehmer konnten ein vielfältiges Programm erleben. Schwerpunkt der Reise war der Besuch der Artillerieschule in Idar-Oberstein. Des Weiteren wurden die Stadt Trier und Burg Eltz besucht. Eine Fahrt mit der Brohlbahn rundete die viertägige Reise ab.

25.11.2008

Mitgliederversammlung 2009

Aufgrund der hohen Teilnehmerzahl musste der Vorstand den Ort der Versammlung ins Soldatenheim verlegen.

 

2009              

05.02.                    Sicherheitspolitische Veranstaltung in der OHG Wilhelmstein-Kaserne

80 Teilnehmer lauschen dem Vortrag zum Thema „Deutschland ein starkes Zentrum in Europa“.

28.02.                    Betreuungsveranstaltung

Während sich eine etwa 600 Frau/Mann starke Truppe des Panzerbataillon 33 seit Anfang Februar im Kosovo im Einsatz befindet, kümmert sich der Freundeskreis um die Angehörigen der Soldaten. Über 110 Erwachsene und Kinder wurden vom 2. Vorsitzenden, Klaus Schmidt, begrüßt.

22.04.                    Besuch der Heeresfliegerwaffenschule in Bückeburg

73 Mitglieder nahmen an der Fahrt zur zentralen Ausbildungsstätte der Heeresfliegertruppe teil. Der Tag endete mit der Besichtigung des Bergwerksmuseums in Kleinenbremen bei Rinteln.  

15.06.                    Besuch der Informationslehrübung auf den Truppenübungsplätzen Munster und Bergen

20.08.-22.08.        3-tägige Informationsfahrt nach Berlin      

Obwohl Berlin schon 1996 und 2002 Ziel von Informationsfahrten war, nahmen 87 Teilnehmer an der diesjährigen Fahrt mit anderen Schwerpunkten teil.

  1. Tag – Besuch des Deutschen Bundestages        – Stauffenbergstraße – „Bendlerblock“        – Bundesministerium der Verteidigung
  2. Tag – Stadtrundfahrt        – Filmpark Babelsberg       – Abendfahrt mit der „MS Spree-Diamant“ (Spree und Landwehrkanal)
  3. Tag – Berliner Dom  

01.10.                       Jubiläumsveranstaltung        „20 Jahre Freundeskreis Panzerbataillon 33 e. V.“

Zu dem Festakt im Soldatenheim in Luttmersen konnte der 1. Vorsitzende, Oberst d. D. Gerhard Luft, gemeinsam mit seinem Stellvertreter Klaus Schmidt sowie dem Geschäftsführer Werner Hesse mehr als 250 Gäste begrüßen. Die Jagdhornbläser der Schießsportgruppe Panzerbataillon 33 unter Leitung von Adam Schmelzer sorgten für den musikalischen Rahmen. Die Festrede hielt Oberst a. D. Friedel Eggelmeyer. Es folgten die Grußworte des stellvertretenden Bürgermeisters Reinhard Scharnhorst, der Bundestagsabgeordneten Monika Brüning, des Landtagsabgeordneten Wilhelm Heidemann, von Oberstleutnant Rahn sowie der Bundestagsabgeordneten Caren Marks.

02.12.                       Freundeskreis Panzerbataillon 33 wird mit dem Neustädter Bürgerpreis ausgezeichnet

„Für besondere Verdienste um das Allgemeinwohl“ lautet die Gravur auf dem Zinnteller des Neustädter Bürgerpreises. Er wird seit 1994 jährlich vom CDU Stadtverband vergeben. Vor 150 Gästen wurde die Arbeit des Freundeskreises Panzerbataillon 33 und dessen Bedeutung für die Soldatinnen und Soldaten sowie den Menschen im Neustädter Land gewürdigt.

 

2010

18.01.                    Sicherheitspolitische Veranstaltung in Luttmersen

General a. D. Dr. Klaus Wittmann referierte vor 150 Teilnehmern zum Thema „Zukunft der NATO“.

05.05.                    Truppenübungsplatz Bergen – Gefechtsübung „Palmensprung“

56 Teilnehmer nahmen an dieser Informationsfahrt teil. Das Panzerbataillon 33 übte im scharfen Schuss alle taktischen Verfahren um einen Feindangriff zu verzögern, ihn abzuwehren und letztlich im Gegenangriff zu zerschlagen.

20.05.                    Besuch des Verlagshauses Madsack sowie der Feldjäger- und Stabsdienstschule des Heeres in Hannover

46 Teilnehmer nahmen an der interessanten und aufschlussreichen Führung durch das Verlagshaus Madsack teil. Am Nachmittag erfolgte der Informationsbesuch bei der Feldjäger- und Stabsdienstschule des Heeres.

17.06.                    1. Tontaubenschießen für dienstaktive Mitglieder

30 Soldatinnen und Soldaten folgten der Einladung des Freundeskreises.

21.07.-24.07.      4-tägige Informationsfahrt nach Ingolstadt

  1. Tag – geführte Besichtigung in Gera – Beilngries im Altmühltal
  2. Tag – Pionierschule in Münchsmünster bei Ingolstadt  – Ingolstadt, geführter Rundgang durch die Altstadt     – Beilngries
  3. Tag – Ingolstadt, Besuch des Automuseums beim Pkw-Hersteller Audi – Main-Donau-Kanal im Altmühltal     – Besuch der Befreiungshalle bei Kehlheim                                 – Schifffahrt auf der Donau     – Führung durchs Kloster Weltenburg     – Beilngries
  4. Tag – geführte Besichtigung der Barbarossa-Höhlen bei Rottleben im Kyffhäuser

 

2011

18.01.                    Sicherheitspolitische Veranstaltung in Luttmersen

Oberst Schwitalla referierte zum Thema „Die Bundeswehr in Afghanistan“.

25.05.- 28.05.         Sicherheitspolitische Informationsfahrt nach Kopenhagen

  1. Tag – Anfahrt nach Kopenhagen
  2. Tag – Besuch des Dänischen Generalstabes – geführte Stadtrundfahrt     – Stadtbummel
  3. Tag – Hafenrundfahrt     – geführte Besichtigung Schloss Amalienburg     – Helsingör, Besuch von Schloss und Festung Kronborg     – Tivolibesuch
  4. Tag – Rückfahrt über Odense, Besichtigung des Domes     – Ellund     – Bispingen „Snow Dom“

27.07.                    Besuch des ABC Abwehr Btl 7 in Höxter

57 Teilnehmer/innen nahmen an dieser Informationsfahrt teil.

– General Weber Kaserne Höxter     – Stadtbummel in Höxter     – Schifffahrt auf der Weser von Polle nach Bodenwerder     – Lauenau „Felsenkeller“

07.06.                    2. Tontaubenschießen für dienstaktive Mitglieder

28 Soldatinnen und Soldaten folgten der Einladung des Freundeskreises.

21.08.                    Familienbetreuungstag beim Panzerbataillon 33

Während sich das Panzerbataillon 33 im Auslandseinsatz in Afghanistan befindet, kümmert sich der Freundeskreis um die Familienangehörigen. 56 Erwachsene und 12 Kinder besuchten den Erlebnis-Zoo in Hannover. 

09.10.                    Familienbetreuungstag mit Fahrt nach Wolfsburg

60 Gäste nahmen an der vom Freundeskreis Panzerbataillon 33 gesponserten Fahrt zur Autostadt in Wolfsburg teil. 

17.12.                     Jahresabschlussfahrt nach Oldenburg

72 Teilnehmer besuchten den Weihnachtsmarkt in Oldenburg.

18.12.                     Familienbetreuung – Videokonferenz mit Soldaten im Einsatz

28.12.                     Familienbetreuung – mit der Schauspielerin Frau Hess aus Neustadt

 

2012

28.01.                     Familienbetreuung – Rodelausflug in den Harz

15.02.                    Sicherheitspolitische Veranstaltung in Luttmersen

Zum Vortragsabend, mit dem Thema „Erfahrungsbericht Afghanistan“, wurden 120 Zuhörer begrüßt.

23.05.                    Fliegerhorst Faßberg und Rheinmetall (Unterlüß)

96 Teilnehmer/innen nahmen an dieser Informationsfahrt teil.

11.07.- 14.07.         Sicherheitspolitische Informationsfahrt nach Frankreich und Belgien

50 Teilnehmer/innen nahmen an dieser informativen Fahrt teil.

  1. Tag – Zeche „Zollverein“ in Essen (Führung durch den Obertagebetrieb) – Lille
  2. Tag – Zitadelle von Lille (Sitz des französischen Stabes der schnellen NATO-Eingreiftruppe) – Gemeinde Heuvelland (ehemalige Grabenstellung)                                               – Langmark (deutscher Soldatenfriedhof)     – Ypern     – Lille
  3. Tag – Lille (geführte Stadtbesichtigung) – Brügge (geführte Stadtbesichtigung)     – Lille
  4. Tag – Burg Niedeggen 

12.09.                    3. Tontaubenschießen für dienstaktive Mitglieder         

24.09.                    Besuch der Einsatzflottille 1 (EF 1) der Deutschen Marine in Kiel

Die Hauptaufgabe der EF1 besteht darin, maritime Fähigkeiten der Bundeswehr für küstennahe Operationen zur Verfügung zu stellen.

– 50 Personen nahmen am Besuch des Stützpunktes in Kiel teil. Für die 21 teilnehmenden Frauen wurde ein Sonderprogramm organisiert.     – Behringen

08.12.                    Jahresabschlussfahrt zum Weihnachtsmarkt Basthost

78 Teilnehmer besuchten das Gut Basthorst in Schleswig-Holstein.

 

2013

07.02.                    Sicherheitspolitische Veranstaltung in Luttmersen

Brigadegeneral Norbert Wagner referierte zum Thema „Die Bundeswehrreform – aktueller Sachstand“.

24.04.                    Besuch  Kommando Schnelle Einsatzkräfte Sanitätsdienst „Ostfriesland“ (Kdo SES) in Leer

86 Teilnehmer besuchten das Kommando, das auf Einsätze der Bundeswehr spezialisiert ist. Mit umfangreich ausgebildetem Fachpersonal und speziell auf den Einsatz entwickeltem Sanitätsmaterial stellt es die notfall-medizinische Versorgung der Soldatinnen und Soldaten weltweit nach deutschen Standards sicher.

13.05.- 15.06.              3-tägige Informationsfahrt nach Strausberg, Spreewald und Berlin

An dieser Fahrt nahmen 40 Mitglieder und Gäste teil.

  1. Tag – Akademie der Bundeswehr für Information und Kommunikation (AIK) – Zeuthener See
  2. Tag – Besichtigung Tropical Islands (tropischer Freizeitpark) in Halbe im Spreewald   – Bootsfahrt auf dem Starkower See      – Spreewaldscheune in Schlepzig
  3. Tag – Berlin, geführte Stadtrundfahrt im eigenen Bus 

27.06.                    4. Tontaubenschießen für dienstaktive Mitglieder

Eine Soldatin und 28 Soldaten folgten der Einladung des Freundeskreises. 

23.08.                    Tag der offenen Tür, Wilhelmstein Kaserne

Einladung zum Jubiläumsfest        – 55 Jahre Panzerbataillon 33        – 10 Jahre Logistikbataillon 141        – Standortbiwak

18.09.                    Truppenübungsplatz Bergen

60 Mitglieder wurden durch Oberstleutnant Martin Werneke bei der Lehrübung der Landstreitkräfte begrüßt.

25.11.                     Mitgliederversammlung           

100 Teilnehmer/innen wurden vom Vorstand begrüßt. Einen Vortrag über das Bataillon hielt der Kommandeur Oberstleutnant Martin Werneke.

14.12.                     Jahresabschlussfahrt in den Harz

76 Teilnehmer besuchten das Kloster Wöltingerode und den Weihnachtsmarkt in Goslar.

 

2014

20.02.                    Besuch des Logistikbataillons 141 Luttmersen

80 Mitglieder folgten der Einladung des Kommandeurs des Logistikbataillons 141, Oberstleutnant Andreas Schreiber.

 

25.06.- 28.06.            4-tägige Jubiläumsfahrt nach Dresden

  1. Tag – Besichtigung der Gedenkstätte Deutsche Teilung Marienborn     – Dresden, geführte Stadtrundfahrt im eigenen Bus     – Dresden, geführter Rundgang durch die Altstadt
  2. Tag – Festung Königstein, geführte Besichtigung     – „Bastei“ bei Rathen, geführte Besichtigung     – Elbschloss Pillnitz, das Lustschloss „August des Starken“     – mit           der Sächsischen Dampfschifffahrt von Pillnitz nach Dresden
  3. Tag – Besuch Offizierschule des Heeres, Graf-Stauffenberg-Kaserne, Dresden     – Residenzschloss und Grünes Gewölbe, geführte Besichtigung                                               – Frauenkirche, geführte Besichtigung     – Gewölberestaurant „Pulverturm“
  4. Tag – Militärhistorische Museum oder Stadtbummel

11.09.                    Informationsfahrt zum Jagdgeschwader 71 „Richthofen“, Wittmund

50 Teilnehmer besuchten den Traditionsverband der Luftwaffe, der als Alarmrotte verlässlich die Sicherheit des norddeutschen Luftraums garantiert. 

13.11.                     Mitgliederversammlung

Am Vormittag

13.11.                     Jubiläumsfeier „25 Jahre Freundeskreis Panzerbataillon 33″

Nach der Begrüßung der 250 Mitglieder und Gäste betonte der Vorstand, dass der Verein auf 25 erfolgreiche Jahre zurückblicken kann. Fast 700 Freunde stehen an der Seite des Bataillons. Die Förderung der Integration der Soldaten im Neustädter Land und Beiträge zum Erhalt des Standortes wurden als wichtige Aufgaben wahrgenommen. Die Zusammenarbeit mit dem Bataillon entwickelte sich optimal. In jedem Jahr wurden sicherheitspolitische Abendveranstaltungen und Info-Fahrten in Deutschland und Europa durchgeführt. Die Unterstützung des Bataillons mit Schwerpunkt Auslandeinsätze konnte jederzeit sichergestellt werden. Aufgrund des regen Vereinslebens ist der Vorstand überzeugt, dass die Erfolgsgeschichte fortgeschrieben wird.

Grußworte überbrachten der Kommandeur des Panzerbataillons 33, Oberstleutnant Axel Hardt, die Ortsbürgermeisterin Frau Bertram-Kühn, der Ortsbürgermeister Heiner Zieseniß, Manfred Gasse für den Stammtisch Wilhelmsteinstein und der Major d. R. Dirk Kemmerich für die Reservistenkameradschaft.

13.12.                     Jahresabschlussfahrt nach Hamburg

64 Teilnehmer besuchten den Weihnachtsmarkt in Hamburg

 

2015

12.02.                    Sicherheitspolitische Abendveranstaltung in Luttmersen

Thema: Bedrohung durch den Islamismus

Referent: Hartmut Licht , Referatsleiter „Extremismus“  im Landesamt für Verfassungsschutz, Hamburg

19.05.                     Informationsfahrt zum Marinefliegergeschwader 3 „Graf Zeppelin“ (MFG 3 „GZ“) in Nordholz

Der Auftrag des Geschwaders beinhaltet die weiträumige Seeraumüberwachung und Aufklärung, Über- und Unterwasserseekriegsführung, Personal- und Materialtransport, den Such- und Rettungsdienst sowie die Überwachung von Meeresverschmutzungen. 76 Teilnehmer/innen nahmen an der Fahrt zum Militärflugplatz Nordholz im Landkreis Cuxhaven teil.

– Besichtigung der Altstadt in Bremen        – Spargelessen in Siedenburg

16.07.- 18.07.              3-tägige Informationsfahrt nach Köln

An dieser Fahrt nahmen 51 Mitglieder und Gäste teil.

  1. Tag – Panzergrenadierbataillon 212 in Augustdorf     – Köln, Altstadt
  2. Tag – geführte Stadtrundfahrt im eigenen Bus      – geführter Stadtrundgang einschließlich Dombesichtigung     – romantische Rheinschifffahrt mit Bufett
  3. Tag – Essen, geführte Besichtigung der Villa Hügel und die Geschichte des Imperiums Krupp     – Oberhausen, Besuch des Shopping Centro

⇒  Neustädter Zeitung vom 07.10.2015

29.09.                    feierlicher Appell zur Umgliederung des Panzerbataillons 33 (PzBtl 33) zum Panzergrenadierbataillon 33 (PzGrenBtl 33) in Bergen

Über 90 Mitglieder des Freundeskreises Panzerbataillon 33 nahmen an dem feierlichen Appell teil.

– Verabschiedung: Bataillonskommandeur Oberstleutnant Axel Hardt (PzBtl 33)        – Übernahme: Major Thorsten Nagelschmidt (PzGrenBtl 33)          – Biwak

⇒  Neustädter Zeitung vom 03.10.2015

30.11.                    Mitgliederversammlung

– Namensänderung des Vereins in

Freundeskreis Panzergrenadierbataillon 33 Neustadt e. V.

– StVet. d. R. Dr. Dieter Behrends löst Oberst a. D. Gerhard Luft als 1. Vorsitzenden des Freundeskreises ab, Oberst a. D. Gerhard Luft wird Ehrenvorsitzender.