20-Jahrfeier

Festakt zum 20-jährigen Bestehen

Luttmersen (besta) Der Freundeskreis Panzerbataillon 33 hatte am vergangenen Donnerstag seine Mitglieder und zahlreiche Gäste zu einem Festakt ins Soldatenheim nach Luttmersen eingeladen. Zum 20-jährigen Bestehen des Freundeskreises konnte dessen Vorsitzender, Oberst a.D. Gerhardt Luft, gemeinsam mit seinem Stellvertreter Klaus Schmidt sowie Geschäftsführer Werner Hesse insgesamt mehr als 250 Gäste zu einem Sektempfang begrüßen. Die Jagdhornbläser der Schießsportgruppe Panzerbataillon 33 unter der Leitung von Adam Schmelzer sorgten mit jagdlichen Signalen für den musikalischen Rahmen. In der benachbarten Wilhelmstein-Kaserne wartete anschließend eine Waffenschau des Panzerbataillon 33 auf die Festakt Teilnehmer. Der Kampfpanzer Leopard 2, das Hauptwaffensystem des Bataillons, stand bei einer dynamischen Vorführung ganz im Vordergrund. Den Zuschauern wurde der Kampfpanzer zunächst im Detail erläutert und anschließend „im Einsatz“ gezeigt. Als spektakuläre Einlage zur Mahnung an alle Autofahrer, Militärkolonnen ernst zu nehmen, diente das Überrollen eines zivilen Personenfahrzeuges. Zum Abschluss der dynamischen Waffenschau servierte ein Kampfpanzer zwei Gläser Sekt auf der Mündung seiner Kanone. Oberstleutnant Norbert Rahn, Kommandeur des Panzerbataillon 33, bedankte sich mit einem Toast beim Vorsitzenden des Freundeskreises für die jahrzehntelange gute Unterstützung. Nach dem Ausflug in die Kaserne wurde der Festakt zum 20-Jährigen im Soldatenheim fortgesetzt. Der Gründer des Freundeskreises Panzerbataillon 33, Oberst a.D. Friedel Eggelmeyer, hielt einen Festvortrag. Ihm folgten Grußworte des stellvertretenden Bürgermeisters Reinhard Scharnhorst, der Bundestagsabgeordneten Monika Brüning, des Regionsabgeordneten Wilhelm Heidemann, von Oberstleutnant Norbert Rahn sowie der Bundestagsabgeordneten Caren Marks. Mit einem Bildervortag präsentierte Bernd Stache, Freundeskreismitglied und ehemaliger Kommandeur des Panzerbataillon 33, die 20-jährige Erfolgsgeschichte des Freundeskreises. Sie hat sich mit vielen Geschichten, Erinnerungen und Bildern fest in das Bewusstsein der Angehörigen des Panzerbataillon 33 sowie seiner zahlreichen Freunde im Freundeskreis eingeprägt. Mit vielen angeregten Gesprächen, einer Vesper und Getränken klang die Jubiläumsveranstaltung des Freundeskreises Panzerbataillon 33 in Luttmersen aus.
Text: Bernd Stache – erschienen: NEUSTÄDTER-BLATT

111

Klaus Schmidt (von links), Friedel Eggelmeyer, Gerhardt Luft, Norbert Rahn und
Werner Hesse präsentieren sich zum feierlichen Festakt.

222

Gut besuchter Empfang zum Festakt

333

Unser Vorsitzender, Oberst a.D. Gerhard Luft, begrüßt die Gäste

444

Oberstleutnant Norbert Rahn dankt Gerhard Luft für die Unterstützung des Bataillons

555

Die Jagdhornbläser der Schießsportgruppe PzBtl 33 unter der Leitung von
Adam Schmelzer begrüßten die Gäste musikalisch

666

 Dieses spektakuläre Bild diente bei der dynamischen Waffenschau zur Mahnung,
Militärkolonnen ernst zu nehmen – der Blechhaufen hinter dem Leo war einmal
ein VW Golf

777

Na dann prost – auf 20 Jahre Freundeskreis Panzerbataillon 33
Fotos: Bernd Stache